Roland Plogmann und Torsten Albers haben in Schweden mit dem Fahrrad 300 Kilometer zurückgelegt – für den wohltätigen Zweck. Ihr Spendenaufruf trug Früchte. Insgesamt kamen 10.000 Euro zusammen. Einen Teil davon erhält unser Integrationsforum.

Friedensradler_Gruppenbild
Friedensradler bei der Spendenübergabe: Torsten Albers (2.v.l.) und Roland Plogmann (3.v.l.) zusammen mit unseren Vorstandsmitglieern Elke Rieger (2. v. re).

„Wir wollen Gemeinschaft fördern und Radmobilität dorthin bringen, wo der Bewegungsradius bisher auf fußläufig erreichbare Ziele beschränkt ist. Dafür legen wir uns ins Zeug und trainieren hart“, schreiben die Friedensradler auf ihrer Facebook-Seite. Das Training hat sich mehr als gelohnt. Denn das Integrationsforum hat Dank der Spenden 10 Übungsfahrräder für Kinder angeschafft und wird darüber hinaus Materialien für einen Verkehrsparcours erwerben, so dass beim Integrationsforum noch viele Menschen das Fahrradfahren erlernen können.

Spendenurkunde

Ganz herzlichen Dank für die Unterstützung geht an die Friedensradler Roland und Torsten. Möget ihr immer sicher mit dem Fahrrad unterwegs sein und all eure Ziele erreichen.

Ja

Westfälische Nachrichten vom 20.08.18: Friedensradler sammelten Geld – 10.000 Euro für drei Einrichtungen eingefahren